Jetzt geschlossen

Sun

Hauttyp & Lichtschutzfaktor: so wählst Du den richtigen Sonnenschutz 

Sommer, Sonne, Sonnenschein – das warme Wetter und die langen Tage bringen gute Laune mit sich!  

Wir verbringen viel Zeit an der frischen Luft, genießen das Sonnenlicht und die Natur. Unser Stoffwechsel, die Knochen und die Muskeln profitieren von der erhöhten Produktion von Sonnenvitamin D.  

Doch zu viel UV- Strahlung des Sonnenlichts schadet unserer Haut.  

Sonnenschutz mit dem richtigen Lichtschutzfaktor wählen 

Eine Sonnencreme mit passendem Lichtschutzfaktor verstärkt den Schutz der Haut im Sonnenlicht.  

Insbesondere die zarte Haut von Babys und Kleinkindern benötigt einen intensiven Schutz. Verwende hier am besten eine Sonnencreme, die speziell für Kinderhaut entwickelt wurde. 

Um die geeignete Sonnencreme zu finden, solltest Du wissen, zu welchem Hauttyp Du gehörst. 

Der Lichtschutzfaktor (LSF) zeigt an, um wie viel länger die geschützte Haut der Sonne ausgesetzt werden darf, ohne einen Sonnenbrand zu entwickeln.  

Für Kinder sollte in jedem Fall ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von über 30 gewählt werden.  

Typ 

Hautfarbe 

Eigenschutz 

LSF 

Hauttyp 1 (Keltischer Typ) 

sehr hell 

< 10 min 

> 25 

Hauttyp 2 (Nordischer Typ) 

hell 

10–20 min 

20–25 

Hauttyp 3 (Mischtyp) 

mittel 

20–30 min 

15–20 

Hauttyp 4 (Mediterraner Typ) 

bräunlich 

> 30 min 

15 

Hauttyp 5 (Dunkler Typ) 

hellbraun bis braun 

> 90 min 

6–10 

Hauttyp 6 (Sehr dunkler Typ) 

dunkelbraun 

> 90 min 

Sonnenbad-Dauer berechnen: so geht es!

Die Dauer in Minuten, die Du geschützt in der Sonne verbringen kannst, errechnest Du ganz einfach wie folgt: 
 
Eigenschutz × LSF = Dauer des Aufenthaltes in der Sonne in Minuten 


Gerne beantworten wir Deine Fragen zu den Produkten unter folgender Telefonnummer: 04105/8 20 61 

Seite 1 von 2

Folge uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lies die Packungsbeilage und frage Deinen Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lies die Packungsbeilage und frage Deinen Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Du in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichtest, wirst Du schneller durch den Bestellvorgang geführt, kannst Deinen bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Deinem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00
Dienstag 08:00 - 19:00
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 19:00
Freitag 08:00 - 19:00
Samstag 08:00 - 13:00
Sonntag geschlossen