Kopfläuse erkennen und behandeln

Dein Kind kratzt sich am Kopf? KEINE PANIK! So wirst Du Kopfläuse schnell wieder los.

Dein Kind kratzt sich am Kopf? Keine Panik! Kopfläuse erkennen und behandeln

Sie ist fast so sicher, wie Weihnachten oder Ostern, die alljährliche – folgenreiche Ankündigung in den Schulen und Kindergärten: Wir haben Läuse!

Es ist wichtig auf diese Ankündigung schnell zu reagieren und erste Maßnahmen sofort einzuleiten. Je schneller der Läusebefall entdeckt wird, desto einfacher ist es, die unliebsamen Tierchen wieder loszuwerden.

Wenn das intensive Kratzen beginnt, haben sich die Läuse bereits stark ausgebreitet. Denn die juckende Kopfhaut ist die Folge von der allergischen Reaktion auf die Substanzen, die die Laus beim Saugen abgibt. Gerade bei einem frischen Läusebefall fehlt der Juckreiz daher häufig.

Eine gute Nachricht ist gibt es jedoch: Läusemittel von Nyda oder Mosquito können bis zu dem 12ten Lebensjahr vom Kinderarzt verschrieben werden.


Was genau sind eigentlich Kopfläuse?

Dieses schöne Video von Mosquito erläutert das Thema Läuse sehr gut – sowohl für die Kinder als auch Erwachsene. Schaue es Dir zusammen mit Deinem Kind an, damit es besser versteht, woher die Läuse kommen und wie man diese wieder los wird.

Unsere Tipps zum Nachlesen findest Du im unteren Bereich.


Wie erkenne ich Kopfläuse?

Für ein geübtes Auge ist es meistens überhaupt keine Herausforderung, den Läusebefall im Haar zu identifizieren. Wer zum ersten Mal mit diesem Problem konfrontiert wird, hat es jedoch oft schwer, die Parasiten zu detektieren.

Wir empfehlen den Kopf Deines Kindes nach folgendem Schema zu untersuchen:

  • Richte einen gemütlichen, gut beleuchteten Platz für Dich und Dein Kind ein.
  • Durchsuche das Haar und die Kopfhaut Deines Kindes nach Larven. Dafür musst Du das Haar an mehreren Stellen am Kopf scheiteln.
  • Überprüfe den Haaransatz nach dunklen, bräunlichen Lauseiern und den weißen Eihüllen, auch Nissen genannt. Beide zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich nur schwer vom Haar abstreifen lassen. Gewöhnlicher Schmutz, Sandpartikel oder Schuppen lassen sich meistens einfach abschütteln.
  • Anschließend machst Du Dich auf die Suche nach erwachsenen Läusen. Dafür musst Du das Haar ganz vorsichtig, Strähne für Strähne, mit einem Nissenkamm durchkämmen. Das Haar lässt sich einfacher kämmen, wenn es vorher angefeuchtet wurde.
  • Bei einem Nissenkamm handelt es sich um einen besonderen Kamm, den Du später auch für das Entfernen von Nissen einsetzen musst. Wir empfehlen einen Kamm mit Metallzinken einzusetzen. Bei dem Kunststoff besteht zwar weniger Gefahr, die Kopfhaut zu verletzen, allerdings können die Nissen auch deutlich einfacher durch die weichen Zinken durchrutschen. Die Metallzinken sind stabil und nur 0,1 mm voneinander entfernt. So können die im Durchmesser 0,3 mm großen Nissen gut abgekämmt werden. Unsere Empfehlung: RAUSCH Nissenkamm
  • Du hast weder die Larven, noch Nissen oder erwachsene Kopfläuse entdeckt? Dann gib es erstmal einer Entwarnung. Allerdings empfehlen wir, diese Prozedur nach einigen Tagen unbedingt zu wiederholen.
Unsere Empfehlung: RAUSCH Nissenkamm

Kopfläuse loswerden. So geht’s!

Läuse sind Parasiten, die sich ausbreiten, indem sie sich an den einzelnen, sich berührenden Härchen zweier Personen hangeln. Dabei ist es den kleinen Tierchen absolut egal, wie sauber die Haare sind. Ein Läusebefall ist daher niemals ein Hygieneproblem. Ein häufiges Haarewaschen mit einem gewöhnlichen Shampoo würde nur saubere Läuse ergeben, welche sich fröhlich weiter ausbreiten würden.

Entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung von Läusen sind:

  • eine gründliche Untersuchung der Kopfhaut und des Haares
  • richtiges Anwenden von einem Mittel gegen die Läuse
  • anschließende sorgfältige Kontrolle
  • und das Wichtigste überhaupt: nach 7-10 Tagen sollte die Behandlung unbedingt wiederholt werden.

Präparate und Wirkstoffe gegen Läuse

Die Fachgesellschaft für Kinderheilkunde (DGPI) empfiehlt in ihrem Handbuch Läusemittel mit folgenden Wirkstoffen einzusetzen:

Die sogenannten Pyrethroide greifen das Nervensystem der Tiere an und töten sie ab. Für das menschliche Nervensystem stellt dieses Mittel keine Gefahr dar. Allerdings gilt dieser Wirkstoff inzwischen als weniger wirksam im Vergleich zu den Präparaten auf der Basis von Silikonölen.

Daher empfehlen wir Präparate mit dem Wirkstoff Dimeticon einzusetzen. Es handelt sich dabei um Silikonöle, die die Läuse, die Larven und die Eier umhüllen, die Atemwege verstopfen und somit die Tiere ebenfalls abtöten.

Von uns empfohlene Läusemittel NYDA, NYDA express, Mosquito Läuse Shampoo:


Nissen richtig entfernen

Nach einer Behandlung mit einem Läusemittel ist es unbedingt notwendig die Nissen aus dem Haar zu entfernen, da sonst neue Läuse schlüpfen können. Das Läuseshampoo tötet nur die Läuse ab, nicht die Nissen. Auch für diese wenig angenehme Angelegenheit, empfehlen wir Dir ein gemütliches, gut beleuchtetes Plätzchen einzurichten. Das Auskämmen der Nissen erfordert in der Regel mindestens 30 Minuten.

  • Für eine bessere Kämmbarkeit empfiehlt es sich, die Haare vorher mit einer Haarspülung zu behandeln und wie gewohnt zu kämmen.
  • Anschließend kommt der Nissenkamm zum Einsatz. Vorsichtig, Strähne für Strähne, werden damit die Eihüllen von den Haaren entfernt.
  • Nimm dafür die Haarsträhnen zwischen Daumen und Zeigefinger, spanne die Haare leicht an, setze den Nissenkamm behutsam am Haaransatz an und ziehe ihn bis zu den Haarspitzen durch. Diesen Vorgang musst Du so lange wiederholen, bis alle Nissen aus den Haaren entfernt worden sind.
  • Setze die Prozedur Strähne für Strähne wie beschrieben fort. Und vergesse dabei nicht, den Kamm regelmäßig an einem hellen Tuch abzuwischen oder mit sauberem Wasser abzuspülen.
  • Wie oben bereits erwähnt, sind eine sorgfältige Kontrolle und eine erneute Behandlung nach Ablauf von 7 bis 10 Tagen unbedingt notwendig.

Häufige Anwendungsfehler

Die häufigsten Fehler bei der Anwendung von Läusemitteln haben wir hier zusammengefasst:

  • Das Läusemittel Deiner Wahl muss gründlich und in ausreichender Menge verteilt werden!
  • Die, vom Hersteller des Läutermittels angegebene, Einwirkzeit muss unbedingt eingehalten werden!
  • Verwende einen guten Nissenkamm mit Metallzinken (siehe unsere Empfehlung oben)
  • Vergiss nicht die Nachbehandlung!

Weitere Maßnahmen

Kopfläuse sind sehr empfindliche Tierchen und können ohne einen Wirt nicht länger als 48 Stunden überleben. Ein einmaliges Waschen von der Bettwäsche, den Handtüchern, den Mützen und Schals reicht daher in der Regel absolut aus.

Folge uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lies die Packungsbeilage und frage Deinen Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lies die Packungsbeilage und frage Deinen Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Du in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichtest, wirst Du schneller durch den Bestellvorgang geführt, kannst Deinen bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Deinem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00
Dienstag 08:00 - 19:00
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 19:00
Freitag 08:00 - 19:00
Samstag 08:00 - 13:00
Sonntag geschlossen